Bannerbild | zur Startseite Bannerbild | zur Startseite
Link zur Seite versenden   Druckansicht öffnen
 

FN-Bundeshengstschau Haflinger und Edelbluthaflinger in Münster top besetzt

Edelbluthaflinger Avici Ass ist Triple-Sieger Foto: FN/Dohms-Warnecke (Bild vergrößern)
Bild zur Meldung: Edelbluthaflinger Avici Ass ist Triple-Sieger Foto: FN/Dohms-Warnecke

Edelbluthaflinger Avici Ass ist Triple-Sieger

Die Handorfer Haflinger-Tage im Westfälischen Pferdezentrum in Münster-Handorf mit Stutbuchaufnahme, Eliteschau und Norddeutschen Fohlenchampionat bildeten am ersten Augustwochenende den Rahmen für die alle vier Jahre stattfindende FN-Bundeshengstschau für Haflinger und Edelhaflinger. Die wetterbedingte Verlegung in die Halle tat der Stimmung dabei keinen Abbruch. Unter den insgesamt 40 teilnehmenden Hengsten ragte insbesondere der neunjährige Avici Ass heraus, der sich gleich dreifach die schwarz-rot-goldene Schärpe sichern konnte: als Schausieger bei den Edelbluthaflingern sowie als dressurbetonter und fahrbetonter Bundesssieger.

Zugelassen zur Bundeshengstschau waren fünf- bis zwölfjährige Hengste der Rassen Haflinger und Edelbluthaflinger, die bei einer der Deutschen Reiterlichen Vereinigung angeschlossenen Züchtervereinigung gekört, im Hengstbuch I eingetragen und erfolgreich leistungsgeprüft sind. Erstmals konnten auch drei- und vierjährige Hengste sowie im Ausland gezogene Hengste, die jedoch ebenfalls im Hengstbuch I eines FN-Mitgliedszuchtverbandes eingetragen sein mussten, für die Schau zugelassen. „Das Nennungsergebnis war entsprechend erfreulich, insgesamt hatten wir 45 Anmeldungen“, sagte Dr. Teresa Dohms-Warnecke, stellvertretende Geschäftsführerin des Bereichs Zucht der Deutschen Reiterlichen Vereinigung (FN).

Seit 2011 wird die Bundessschau nicht mehr nur als reiner Schauwettbewerb, sondern auch in den Sportdisziplinen Dressur, Springen und Fahren ausgetragen. Die Teilnahme an den Sportwettbewerben ist freiwillig. Aus der Sport- und der Schaunote wird das arithmetische Mittel errechnet, aus dem dann die Endnote für den jeweiligen FN-Bundessiegertitel in den Sportwettbewerben ermittelt wird.

Insgesamt wurden fünf Bundesieger ermittelt, allen voran Avici Ass (v. Armani Ass – Nairobi M) aus der Zucht von Franz Achmüller aus Türkenfeld und im Besitz von Anna-Lena Taube (Raubling). Der Deutsche Fahrponychampion der sechs- und siebenjährigen Fahrponys von 2021, mit Kathrin Karosser an den Leinen, konnte sich in Münster nicht nur den Titel des Bundessieger der Edelbluthaflinger sichern. Dank einer Note von 8,6 als Mittelwert aus Dressur- und Schauwettbewerb holte er auch den Titel dressurbetonter Bundessiegerhengst sowie mit einer Endnote von 8,73 aus dem Fahr- und Schauwettbewerb den Titel fahrbetonter Bundessiegerhengst.

Zum Bundessieger bei den Haflingern avancierte der elfjährige Nachtstolz aus der Zucht von Helmut und Holger Heym (Wuppertal) und im Besitz von Horst Möllmann aus Ostbevern. Ausgestellt wurde der Hengst v. Nachtregent – Amadeus durch die Familie Karosser vom Brainpoldhof im bayerischen Bad Feilnbach, wo Nachtstolz neben Avici Ass‘ Vater Armani Ass im Deckeinsatz ist.

Den Titel des Bundessiegers der springbetonten Hengste sicherte sich der Edelbluthaflinger Secco (v. Schampus – Nakuri) aus der Zucht und im Besitz von Isidor Scharmann (Bayrischzell). Er zeigte mit seiner Reiterin Natascha Weiß und einer Wertnote von 8,8 die beste Leistung im Springen.

„Das Team rund um das Westfälische Pferdezentrum hat um die FN-Bundeshengstschau Haflinger und Edelbluthaflinger ein tolles Event auf die Beine gestellt, mit besten Bedingungen für alle Beteiligten – trotz der widrigen Wetterumstände. Dank des Umzugs in die Halle war beste Stimmung geboten. Die vorgestellten Hengste wussten in beiden Rassen mehr als zu gefallen. Vor allem die Endringe bei Haflingern wie auch Edelbluthaflingern waren herausragend und zeugten von der bundesweit vorhandenen hohen Qualität an Hengsten“, zog Torsten Große-Frese, Richter bei der FN-Bundeshengstschau und Zuchtleiter des Landesverbandes Bayerischer Pferdezüchter, ein positives Fazit.

Neben den genannten FN-Bundes- und Reservesiegern erhielten neun weitere Haflinger-Hengste und sieben Edelbluthaflingerhengste eine Bundesprämie der Deutschen Reiterlichen Vereinigung (FN), da diese eine Endnote von 8,0 und höher im Schauwettbewerb erzielt haben und leistungsgeprüft sind bzw. noch eine Leistungsprüfung absolvieren (Anwartschaft). Dies sind:

•    Strippoker, 13-jähriger Haflinger v. Starlington – Alpenstern (Züchter: Yumina Watanabe, Karlsbad; Aussteller: Marcel Roffka, Uetze)
•    Nachtstolz, 11-jähriger Haflinger v. Nachtregent – Amadeus (Züchter: Helmut und Holger Heym, Wuppertal; Aussteller: Karosser Pferdezucht und Pferdepension GbR, Bad Feilnbach)
•    Winterball, 8-jähriger Haflinger v. Wintersturm – Nastral (Züchter und Aussteller: Gerhard Kieffer, Ruppichteroth)
•    Bugatti, 7-jähriger Haflinger v. Bellissimo W-Q – Stainz (Züchter: Stefanie Obermeyer, Leutershausen; Aussteller: Sächsische Gestütsverwaltung Moritzburg)
•    Niclas Boy, 6-jähriger Haflinger v. Nachtstolz – Alban (Züchter und Aussteller: Egbert Bispinghoff, Werne)
•    Arkenstein, 5-jähriger Haflinger v. DSP Amore Mio – Noville-M (Züchter: Johann Sigl, Thurmansbang; Aussteller: Manfred Stengel-Sloan, Wolnzach)
•    Abraxas, 4-jähriger Haflinger v. DSP Amore Mio – Adelshüter (Züchter: Bernd Kothe, Staufenberg; Aussteller: Sächsische Gestütsverwaltung Moritzburg)
•    Ace of Hearts, 4-jähriger Haflinger v. Amari – Atlantic (Züchter und Aussteller: Haflingergestüt Stange, Edertal-Bergheim) - Anwartschaft auf die FN-Bundesprämie
•    Nomex BE, 3-jähriger Haflinger v. Nachtstolz – Stano (Züchter und Aussteller: Björn Edelmann, Nidda) - Anwartschaft auf die FN-Bundesprämie
•    Avici Ass, 9-jähriger Edelbluthaflinger v. Armani Ass – Nairobi M (Züchter: Franz Achmüller, Türkenfeld; Aussteller: Anna-Lena Taube, Raubling)
•    Never Say Never B, 8-jähriger Edelbluthaflinger v. Novellino – Sammi (Züchter und Aussteller: Endy Bonitz, Chemnitz)
•    Barios, 8-jähriger Edelbluthaflinger v. Barrichello – Sacre Coeur (Züchter und Aussteller: Johann Kappelsberger, Dietramszell)
•    Walkman M, 7-jähriger Edelbluthaflinger v. Werano-Gold – Andiamo (Züchter: Günter Mayerhöfer, Parsberg; Aussteller: Anna Schwarz, Erbendorf)
•    Noak B, 6-jähriger Edelbluthaflinger v. Nanouk – Novill (Züchter und Aussteller: Frank Bleicher, Wieseth)
•    Secco, 5-jähriger Edelbluthaflinger v. Schampus – Nakuri (Züchter und Aussteller: Isidor Scharmann, Bayrischzell)
•    Solidos, 3-jähriger Edelbluthaflinger v. Souvenier – Novellino (Züchter: Haflingergestüt Meura GbR Anke Sendig, Meura; Aussteller: Josef Seemüller, Seeshaupt) - Anwartschaft auf die FN-Bundesprämie

 

Foto: FN/Dohms-Warnecke

 

News