112 Freisprünge zugunsten der Ukraine-Hilfe zu ersteigern



Lienen – Wer fragt, bekommt Antworten - nach dieser Devise hat Simon Kohlenbrenner, Betreiber der Online-Auktions-Plattform horse24.com Hengsthalter und -halterinnen um Unterstützung zugunsten einer Hilfsaktion für die Ukraine gebeten und die Antworten waren überwältigend. Insgesamt 112 Deckgeldgutscheine werden über horse24.com versteigert. Der Erlös geht vollständig an zwei Hilfsorganisationen, die an der Grenze zur Ukraine im Einsatz sind: an die Hilfsorganisation Equiwent Hilfe: Tier und Mensch e.V. (Sassenberg) und an die Organisation Ärzte ohne Grenzen e.V..(Berlin).

 

Die Idee, das Potential des Auktions-Portals, vorhandene Kontakte und die Hilfsbereitschaft der europäischen Pferdeszene für die ukrainischen Pferdehalter und Flüchtende in ihrer fatalen Situation zu nutzen, lag nahe. “Aufgrund der unerträglichen Kriegsbilder, die uns täglich über die Medien und auf verschiedenen Kanälen erreichen, ist es uns ein Anliegen, einen Beitrag zu leisten: Wir möchten der ukrainischen Pferde-Community und in Not geratenen Menschen Unterstützung zukommen lassen,” sagt Kohlenbrenner.

Plakat Charity Ukraine 2022


Beeindruckende Resonanz

Die Resonanz übertraf bei weitem die Erwartungen des Spezialisten für Online-Auktionen: sagenhafte 112 Deckgeldgutscheine für hervorragende Hengste aus ganz Europa trafen für die Aktion ein. Die Zusagen kamen aus allen Himmelsrichtungen und von vielen renommierten Hengsthaltungen und Gestüten. So beteiligen sich u.a.  die Haupt- und Landgestüte Neustadt (Dosse) und Marbach, das Gut Wettlkam von Lisa und Thomas Müller, das mecklenburgische Landgestüt Redefin, das Gestüt Bonhomme, der Birkhof, der Pramwaldhof, Paul Schockemöhle - Helgstrand Hengsthaltung, das  belgische Studbook Zangersheide,  das Gestüt Peterhof im Saarland, Van Olst Horses in den Niederlanden, die Station Sosath in Niedersachsen, die Hengsthaltung des Holsteiner Verbandes und die Station Maas J. Hell, ebenso auch das Gestüt Tannenhof des ClipMyHorse-Gründers Klaus C. Plönzke. Auf der website der Auktion wird eine vollständige Übersicht aller Stifter/innen von Deckgeldgutscheinen verfügbar gemacht.

 

So geht es

Die Auktion für die Deckgeldgutscheine zugunsten der Ukraine-Hilfe startet am Sonntag, 20. März, um 09.00 Uhr bei www.horse24.com. Dort werden auch alle Hengste benannt und mit Bildern und Videos vorgestellt. Das Bid-Up, also die Schlussphase der Versteigerung beginnt am 27. März ab 14.00 Uhr. Wer mitbieten möchte, muss sich - sofern noch nicht angemeldet -  für die Auktion registrieren, was unkompliziert möglich ist und der Sicherheit aller Beteiligten gilt. Nach dem Ende der Auktion und dem Eingang des erzielten Auktionserlös, wird dem Bieter/ der Bieterin mit dem jeweils höchsten Gebot der ersteigerte Deckgeldgutschein im Original übermittelt. Gleichzeitig erhalten die jeweiligen Stifter/innen der Gutscheine eine Benachrichtigung. Für das Einlösen der Gutscheine gelten ansonsten die Deckbestimmungen der jeweiligen Gestüte und Stationen.

 

Die Hilfsorganisationen
Der gesamte Erlös dieser Online-Auktion kommt ohne Abzug von Kosten zu gleichen Teilen den Hilfsorganisationen Equiwent Hilfe: Tier und Mensch und Ärzte ohne Grenzen zu. Details zu den Organisationen, die aktuell rund um die Uhr mit der Hilfe für Flüchtende und medizinischer Versorgung beschäftigt sind, gibt es unter www.equiwent.org (Facebook: www.facebook.com/Equiwent) und unter www.aerzte-ohne-grenzen.de (Facebook: www.facebook.com/aerzteohnegrenzen)

News

Mitgliedschaft

Mitgliedschaft

mehr erfahren

Vermarktung klein

Vermarktung

mehr erfahren

Pferdezuchtonline klein2

PferdezuchtOnline

mehr erfahren