2. Online-Auktion: Vangelis und Vivanero trumpfen auf



Die zweite Fohlen-Online-Auktion des Deutschen Sportpferdes DSP, am 14. Juni 2022, konnte einen positiven Auktionsverlauf verzeichnen. Zur Preisspitze, mit einem Zuschlag von 16.000 Euro, avancierte ein Stutfohlen von Fynch Hatton aus einer Mutter von Quaterback. Züchter und Aussteller von Flower-Power, die an ein Gestüt in den Norden wechselte, ist Andreas Brune. Die Fohlenmutter, die Staatsprämienstute Quarterprinzessin ist direkte Vollschwester zum internationalen Grand-Prix Pferd Bartlgut’s Quarz.

 

Einen hervorragenden Einstieg verzeichneten zwei Junghengste aus den DSP-Hengsthaltungen: Zum einen Vivanero, der im Besitz des Haupt- und Landgestüts Neustadt-Dosse steht: Sein Sohn aus einer Mutter von Quaterman wechselte für 9.000 Euro nach Norwegen. Züchter Detlef Meister hat den bewegungsstarken Versace gezogen. Zum anderen Vangelis: Der vom Gestüt Birkhof, einst auf der

Pferde Fynch Hatton und Quaterback

Fohlenauktion in Ising erworbene Vitalis-Sohn, stellte mit Venga Boy, einem Sohn aus einer Mutter von Don Juan de Hus. Den bewegungsstarken Braunen aus der Zucht von Klaus und Edwin Schuster, sicherte sich in einem längeren Bieterduell zwischen Kunden aus Deutschland und Schweden das Gestüt Birkhof für 8750 Euro. Im Schnitt legten Kunden aus Deutschland, Österreich, Norwegen, der Ukraine, den USA und Schweden 6512 Euro für die 20 Fohlen umfassende Kollektion an.

 

Weiter geht es im Auktionsreigen mit der DSP-Hybrid-Fohlenauktion am 18. Juni 2022 beim Springturnier in Viernheim. Hier betreten 30 Deutsche Sportpferdefohlen den Auktionsring.

Weitere Informationen

Downloads

Ergebnis

News

Mitgliedschaft

Mitgliedschaft

mehr erfahren

Vermarktung klein

Vermarktung

mehr erfahren

Pferdezuchtonline klein2

PferdezuchtOnline

mehr erfahren