FN-Bundesschauen Kaltblutpferde und Fjordpferdehengste 2022 an neuem Standort



Warendorf (fn-press). Aufgrund steigender Infektionszahlen ist die Internationale Grüne Woche in Berlin nun für 2022 abgesagt worden. Davon betroffen sind auch die FN-Bundesschauen Kaltblutpferde und Fjordpferdehengste. Da die Schauen bereits einmal verschoben wurden, haben sich die Zuchtverbände dafür ausgesprochen, sie im kommenden Jahr an anderer Stelle auszurichten.

 

Die FN-Bundesschau der Kaltblutpferde findet auf Einladung des Landesverbandes Bayerischer Pferdezüchter in München-Riem statt, der sie vom 7. bis zum 9. Oktober 2022 zusätzlich zur

München-Riem

bereits geplanten FN-Bundesstutenschau für Haflinger und Edelbluthaflinger ausrichtet. Im Rahmen der FN-Bundesschau für Kaltblüter präsentieren sich Pferde der Rassen Rheinisch-Deutsches Kaltblut, Süddeutsches Kaltblut und Schwarzwälder Kaltblut in verschiedenen Wettbewerben. Den Abschluss macht die Prämierung von insgesamt sechs Bundessiegern – jeweils drei Stuten und Hengste. Die Ausschreibung wird nun entsprechend angepasst und steht demnächst auf der Internetseite www.pferd-aktuell.de/pferdezucht/fn-bundesschauen zur Verfügung.


Für die Schleswiger Kaltblüter wird es in 2022 eine eigene FN-Bundesschau geben, aber die Entscheidung über Ort und Zeitpunkt steht noch aus.

 

Auch für die FN-Bundeshengstschau Fjordpferde steht noch kein Alternativtermin fest. Wunschtermin der Zuchtverbände und der Interessengemeinschaft Fjordpferd ist im Sommer/Herbst 2022.

News

Mitgliedschaft

Mitgliedschaft

mehr erfahren

Vermarktung klein

Vermarktung

mehr erfahren

Pferdezuchtonline klein2

PferdezuchtOnline

mehr erfahren