Krumker Kaltblutkörung - Zwölf Gekörte und drei Prämienhengste


Bild zur Meldung: Siegerhengst v. Navajo - Eichner (Foto: Peter Tendler)



Zur traditionellen Kaltblutkörung luden am Samstag, den 5. November 2022 die Pferdezuchtverbände Brandenburg-Anhalt, Sachsen-Thüringen, Mecklenburg und das Stammbuch für Kaltblutpferde Niedersachsen ins Pferdesportzentrum Krumke. Ein großes Lot von 26 Rheinisch-Deutschen Kaltbluthengsten und einem Schwarzwälder kamen zum Auftrieb. Zwölf positive Körurteile und drei Prämien konnten an Hengste von Ausstellern aus insgesamt sieben Bundesländern vergeben werden.
Zum Sieger avancierte ein bewegungs- und typstarker Rappschimmel von Navajo - Eichner aus der Zucht und ausgestellt von Dr. Jürgen Böhm in Meßdorf, der sich in allen drei Präsentationen bestens in Szene setzen konnte. Künftig im Landgestüt Moritzburg zu Hause sein, wird ein ebenfalls mit bestem Bewegungsablauf ausgestatteter Sohn des Balduin aus einer Erlander-Mutter gezüchtet in der TLPV-Gut GmbH Buttelstedt. Aussteller des sehr harmonischen und bestens entwickelten Braunen war Stephan Daut aus Ruhla. Das Prämienlot komplettierte ein noch etwas jugendlicher, allerdings mit drei ausgeglichen guten Grundgangarten ausgestatteter harmonischer Franziskus-Nestor-Sohn, gezüchtet und präsentiert vom Pferdehof Schick in Schwittersdorf.
 
Weitere gekörte Söhne aus dem genealogisch hoch wertvollen Lot stammten über Axel von Axien und Adel aus der Hengstlinie I/3 Avant, über Banause von Brück die Hengstlinie III/1 des Berthold vertretend, über Oktavian und Otto auf die Linie I/1 Advokat von Schinne zurückführend, sowie Fulminant (Hengstlinie II/2 Fänger), Landmann, Louis und Torsten (Hengstlinie VIII).
PZVBA

Weitere Informationen

Downloads

Ergebnisliste

News

Mitgliedschaft

Mitgliedschaft

mehr erfahren

Vermarktung klein

Vermarktung

mehr erfahren

Pferdezuchtonline klein2

PferdezuchtOnline

mehr erfahren