Link verschicken   Druckansicht öffnen
 

Neuste S- Erfolge Deutsches Sportpferd


Bild zur Meldung: Neuste S- Erfolge Deutsches Sportpferd



Opglabbeek BEL

Stephanie Böhe landete im Sattel von Corlestan RP, einem Cellestial- Sohn, im belgischen Opglabbeek im Großen Preis auf Platz sieben. Züchterin des Wallachs aus einer Mutter von Cornet’s Stern ist Rita Peters. An gleicher Stelle belegte Maren Hoffmann mit Dive de Semilly Platz vier im S* Springen. Die Stute von Diamant de Semilly – Verdi stammt aus der Zucht von Istvan Takacs

 

Kronenberg BEL

Auch in Kronenberg waren Maren Hoffmann und Dive de Semilly erfolgreich und belegten dort Rang drei in einem Springen Kl. S** und wurden siebente im Zwei Phasen S*.

 

Basel SUI

Isabell Werth und ihr DSP Quantaz wurden in Basel zweite im Kurz Grand Prix und landeten in der Kür ebenfalls an zweite Stelle. Der Deutsche Sportpferdehengst von Quaterback - Hohenstein entstammt der Zucht von Dr. Kathrin Damm. Im Springparcours von Basel waren der Schwede Henrik von Eckermann und Calizi erfolgreich. Die beiden gewannen ein Springen der Mittleren Tour und landeten in einer weiteren Prüfung dieser Tour auf Platz sechs. Die 2013 im Züchterstall von Thomas Lengert geborene Schimmelstute stammt ab von Cellestial, die Mutter Shakira hat Stakkatol zum Vater.

 

Poznan POL

Die Polin Malgorzata Koszucka belegte mit der Chap I- Tochter Choco Lady (MV: Barsac) in Posnan Platz drei in einem Zwei Phasen Springen. Gezogen wurde die Stute im Gestüt Bielin in Westpolen.

 

Neustadt Dosse GER

Die vom Gestüt Horstfelde gezogene Catherina H v. Chacco-Blue – Argentinus wurde in Neustadt Dosse unter Max Hilmar Borchert dritte in einem Springen bis 145cm. Im Zwei Phasen Springen platzierten sich Jörg Naeve mit Benur du Romet v. Balou du Rouet (Z.: Andrea Pilge) und Robert Bruhns mit seiner selbstgezogene Gepsom- Tochter DSP Great Princess auf den Plätzen sechs und acht. Im Großen Preis wurde Naeve mit seinem Deutschen Sportpferdewallach fünfter, Bruhns landete mit Platz 14 ebenfalls in der Platzierung. Maren Hoffmann gewann im Sattel der im Sächsischen Hauptgestüt Graditz gezogenen Feine zwei Springen der Nachwuchspferde Tour. Die Tochter des Santo Domingo aus einer Ampere- Mutter war beim Sächsisch- Thüringischen Stutenchampionat Siegerin ihres Jahrgangs. Platzieren konnten sich in diesem Wettbewerb auch Cellestial von Braun, ein Cellestial- Acorado I- Nachkomme aus der Zucht von Wolfgang und Annett Wernicke, vorgestellt vom Ukrainer Igor Yakusha, sowie Marvin Jüngel mit der von Armin Schäfer gezogenen Kontendra S v. Contendro I- Colestus. Ein weiterer Sieg in der Young Horse Tour ging an den siebenjährigen Cemperor, den Wallach von Cellestial a.d. Kaiserdeern v. Kaiserwind, der 2016 im Züchterstall von Astrid Banik das Licht der Welt erblickte. Geritten wurde er von Robert Bruhns. Einen zweiten Platz konnte Colin Hackert auf Carleen v. Carleyle a.d. Rayleen v. Askari belegen. Gezogen wurde die 2016 geborene Stute von Olaf Michaelis.

 

Mechelen BEL

H&M Legend of Love v. Landzauber – Corgraf (Zü.: Wolfgang Golibrzuch) platzierte sich im belgischen Mechelen unter Olivier Philippaerts mit einem Abwurf an dritter Stelle im Stechen um den Großen Preis, in dem gleichzeitig Weltcuppunkte gesammelt wurden.

 

London GBR

Max Kühner hatte den Weltcupparcours in London mit Elektric Blue P (v. Eldorado vd Zeshoek- For Pleasure) ohne Stangenkontakt und in der erlaubten Zeit absolviert. Im Stechen kam er mit einem Abwurf ins Ziel, wurde am Ende Siebter. Elektrik Blue P stammt aus der Zucht des Landwirtschaftsbetriebs Pfitzmann GbR.

 

Abu Dhabi UAE

Der Brasilianer Luiz Felipe Cortizo Goncalves de Azevedo Filho belegte mit seinem Deutschen Sportpferd Chacito v. Chacco- Blue- Daimler in Abu Dhabi den vierten Platz in einem Weltcup- Springen. Züchter des 2008 in Neustadt gekörten Hengstes ist Jochen Kalka.

 

News

Mitgliedschaft

Mitgliedschaft

mehr erfahren

Vermarktung klein

Vermarktung

mehr erfahren

Pferdezuchtonline klein2

PferdezuchtOnline

mehr erfahren